Amsterdam

  • $categories_name|escape:"html"
  • $categories_name|escape:"html"
  • $categories_name|escape:"html"

Dass von 15 Millionen Holländern 12 Millionen Fahrradfahrer sind, mag an der flachen Landschaft oder den hervorragenden Radwegen liegen. Ganz sicher liegt es allerdings daran, das sie einen treuen Freund haben, der mit ihnen in allen Lebenslagen und bei jedem Wetter durch Dick & Dünn rollt: das Hollandrad.
Die Holländer schätzen ihre liebevoll Oma-Fiets genannten Räder so sehr, dass sie niemals auf die Idee kämen, etwas an ihnen zu verändern. Dabei gibt es einiges zu verbessern - willkommen auf Linie Amsterdam!
Was an der Amsterdam-Linie sofort auffällt, ist die neue Rahmen-Geometrie. Trat man bei Hollandrädern bisher senkrecht nach unten, tritt man auf den Amsterdam-Modellen sitzend leicht nach vorne. Das bringt mehr Kraftentfaltung, mehr Stabilität und mehr Bequemlichkeit.
Noch mehr störte das Gewicht der trägen Hollandräder. Also haben wir sie mit Aluminium auf Diät gesetzt.
 
Was die Amsterdam-Linie technisch noch alles auf dem Kasten hat, erfahren Sie aus den Artikelbeschreibungen zu den einzelnen Typen.
Unbeschreiblich bleibt jedoch der Fahrspaß - um diesen zu erfahren müssen Sie schon eine Fahrt auf einem Amsterdam machen.